Jonis Besuch in CHAIN

Hey, ich heiße Jonathan, bin 15 Jahre alt und erzähle euch kurz von meinem Besuch bei CHAIN.

Als ich in Uganda gelandet bin, haben uns schon drei Mitarbeiter erwartet.

Es ging los durch die Hauptstadt Kampala. Es gab für mich viel Neues zu sehen: viele Menschen und Autos, aber auch viel Natur.

In CHAIN angekommen, haben uns alle mit herzlichen Gesängen begrüßt. Ich ließ den Tag ausklingen mit meiner Mutter, meiner Großmutter und einem sehr leckeren Essen.

In den nächsten Tagen habe ich mir das riesige und schöne Gelände von CHAIN angeguckt.. Es gab viel zu sehen, aber am besten hat mit der Fußballplatz gefallen. 

Dort habe ich mich auch mit den Jungs aus CHAIN angefreundet. Immer nach der Schule kamen wir zusammen und haben Fußball bis in die Dunkelheit gespielt. Dann gingen wir zusammen zum Nachtgebet.

Ich habe im Gästehaus geschlafen, in einem kleinen Zimmer mit einem großen Bett, einem Nachtschränkchen und einem Badezimmer. Das Bad war klein, aber ich hatte alles, was ich brauchte: eine Toilette, ein Waschbecken und eine Dusche.

Als nach zwei Wochen dann die Zeit des Abschieds kam, fiel es mir schwer, mich zu trennen. Aber ich habe nur schöne Erfahrungen mit nach Hause genommen.


Jonathan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.